Kita Havelkids

Produktlinien:
ProLife

Einsatzgebiet:
Kindergarten und Kita

Container Kita Brandenburg Flur Container Kita Brandenburg Mensa Container Kita Brandenburg Gruppenraum Container Kita Brandenburg Fassade Container Kita Brandenburg Fassade

Kita aus Containern:
Übergangsquartier für Havelkids

FAGSI baut zentrale Hort- und Kita-Anlage in Brandenburg

In der Stadt Brandenburg an der Havel sollten mehrere Kinderhorte und Kitas gleichzeitig saniert werden. Für die Übergangszeit von zwei Jahren errichtete FAGSI im Auftrag der Stadt einen zentralen Hort beziehungsweise eine Kita aus Containern, die von mehreren Schulen, Kinderhorten und Tagesstätten gemeinsam genutzt wird. Hierbei kam die neue Produktlinie ProLife zum Einsatz. Auf 2.035 qm entstanden drei Gebäude, zwei doppelstöckige Hortgebäude mit großen, durch Türen verbundenen Gruppen-  und Fachräumen sowie ein Zentralgebäude für Verwaltung, Mensa, Versorgung und Brandmeldezentrale.

0
Container
0
qm BGF
0
Wochen Bauzeit

Die Produktlinie ProLife, die vom FAGSI-Schwesterunternehmen ProContain gefertigt wird, verfügt über ein besonders flexibles Gestaltungsraster und ist extrem energieeffizient. Mit ihrer hervorragenden Dämmung erfüllen die Container die Vorschriften der gültigen Energieeinsparungsverordnung (EnEV). Die Innenausstattung mit LED-Beleuchtung und Infrarot-Deckenpanelheizung – beides ist funkgesteuert – reduziert zusätzliche Energiekosten. Emissionsarme Baustoffe sorgen zudem für ein gesundes Raumklima und die Glattblech-Kassettenfassade verleiht dem Gebäude ein modernes und hochwertiges Erscheinungsbild.

Genau diese Kombination aus hoher Funktionalität, Effizienz und ansprechender Ästhetik überzeugte die Stadt Brandenburg an der Havel. Besonders die äußere Panelverkleidung und die lichtdurchfluteten Innenräume gefielen. „Unsere Entscheidung für FAGSI bestätigte sich auch in der Projektphase als goldrichtig“, erklärt Martin Pieper von der Stadt Brandenburg an der Havel. „Die Zusammenarbeit lief total reibungslos und fühlte sich eher wie gegenseitiges Helfen an. Und es gab sogar ein Upgrade in Form einer besseren Wärmedämmung.“