Schutzmaßnahmen gegen Covid 19

Sicherheit geht vor – Neu installierte Kontrollsysteme mit Fiebersensor und Mundschutzscanner bei FAGSI

27. November 2020

Homeoffice-Maßnahmen, Arbeitsplatzaufteilung in Einzelbüros, Maskenpflicht und das Aufstellen von Desinfektionsständern gehören schon länger zu den Corona-Schutzmaßnahmen, die im Arbeitsalltag bei FAGSI umgesetzt werden. Die neuen Zutrittskontrollen in den Eingangsbereichen bei FAGSI Lichtenberg dienen der Prävention von Covid-Ansteckungen und der Ausbreitung des Virus im Unternehmen.

Fieber gilt bekanntlich als eines der Symptome einer Corona-Infektion. Da dieses jedoch äußerlich nicht ohne Weiteres erkennbar ist, helfen die Zutrittskontrollsysteme bei der Feststellung einer erhöhten Körpertemperatur. Dabei misst ein Infrarot-Temperatursensor berührungslos die Körpertemperatur der vor dem Scanner stehenden Person.

Wenn die Temperatur im Normalbereich liegt erscheint ein grünes Licht und die Person kann das Gebäude betreten. Bei erhöhter Temperatur springt das Licht auf „Rot“ und der Einlass wird verwehrt.

Zudem erkennt das System mithilfe einer Kamera per Gesichtskontrolle, ob die vor dem Scanner stehende Person den in den öffentlichen Unternehmensbereichen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz trägt. Sollte die Person keinen Mundschutz tragen, so wird auch hier der Zutritt verwehrt.

Neueste Artikel

08. Juni 2021

Bildungsbau macht Schule: erfahren Sie in unserer neuen agilo-Ausgabe wie aktuelle Trends den Schulbau fördern und alles über aktuelle Projekte und Themen von FAGSI.

19. April 2021

FAGSI bietet ab jetzt Corona-Schnelltest im dafür errichteten Testzentrum an – erfahren Sie hier mehr.

02. März 2021

Jetzt den Referenzfilm zum neuen FAGSI-Projekt ansehen.

03. Dezember 2020

Jetzt kurzfristig und preiswert mehr Raum schaffen mit der Bestandsanlage „Havelkids“ in Brandenburg.